Samstag, 23.09.2017 16:45 Uhr

Juvenes Translatores zum 11. Mal im Wettbewerb

Verantwortlicher Autor: Gerhard Rippert Brüssel, 03.09.2017, 11:30 Uhr
Presse-Ressort von: Gerhard Rippert, Brüssel (BEL)-Bamberg (DEU) Bericht 3942x gelesen
Juvenes Translatores - Award 2017
Juvenes Translatores - Award 2017  Bild: © European Union 2017 / Source: EC - Audiovisual Service

Brüssel [ENA] - Im Wettbewerb „Juvenes Translatores“ bietet der Übersetzungsdienst der Europäischen Kommission nun zum 11. Mal jungen Nachwuchsübersetzerinnen und -übersetzer die Möglichkeit ihr Können unter Beweis stellen. Seit dem 1. September 2017 sind Anmeldungen für diesen alljährlichen Wettbewerb möglich.

„EU 60 – der 60. Jahrestag der Unterzeichnung des Vertrags zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft“ lautet das Thema der Texte, die die jungen Übersetzerinnen und Übersetzer aus ganz Europa in der diesjährigen Auflage von Juvenes Translatores übersetzen werden. Der für Haushalt, Personal und Übersetzung zuständige EU-Kommissar Günther Oettinger nennt den Wettbewerb "eine tolle Initiative, die zwei der wichtigsten europäischen Werte, nämlich die Sprachenvielfalt und die Talentförderung, zusammenbringt".

Anmeldung über die Schulen in den EU-Mitgliedsstaaten

Oettinger ermutigt Schulen in ganz Europa, an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Die Anmeldung erfolgt über die Website http://ec.europa.eu/translatores und ist bis zum 20. Oktober um 12 Uhr offen. Das Online-Anmeldeformular steht selbstverständlich in allen Amtssprachen der EU zur Verfügung. Insgesamt ist es 751 Schulen aus den EU-Mitgliedsstaaten möglich, ihre "Juvenes Translatores" zu benennen. Dabei dürfen pro Schule zwei bis fünf Nachwuchsübersetzerinnen und -übersetzer antreten, die jeweils im Jahr 2000 geboren sein müssen.

Wettbewerb am 23.November 2017

Der Wettbewerb selbst findet zeitgleich an allen teilnehmenden Schulen an einem einzigen Tag, nämlich am 23. November 2017 statt. Die Schülerinnen und Schüler sind dabei aufgefordert, einen Text von einer Seite Länge von einer EU-Amtssprache in eine andere EU-Amtssprache zu übersetzen. Aus den in der Europäischen Union festgelegten insgesamt 24 Amtssprachen ergeben sich demnach 552 mögliche Sprachkombinationen. Letztes Jahr nutzten die Schülerinnen und Schüler 152 Sprachkombinationen und fertigten unter anderem Übersetzungen aus dem Griechischen ins Lettische und aus dem Bulgarischen ins Portugiesische an.

Die Bewertung der Arbeiten der "Juvenes Translatores" erfolgt durch Übersetzerinnen und Übersetzern der Europäischen Kommission. Pro EU-Mitgliedsland wird eine Gewinnerin oder ein Gewinner ermittelt, die jeweils dann im April 2018 nach Brüssel eingeladen werden, um ihre Auszeichnungen entgegenzunehmen.

Hintergrund

Der Wettbewerb Juvenes Translatores (Lateinisch für „junge Übersetzer“) wird seit 2007 alljährlich von der Generaldirektion Übersetzung der Europäischen Kommission ausgerichtet. Er soll das Erlernen von Fremdsprachen in der Schule fördern und jungen Menschen einen Eindruck von der Tätigkeit des Übersetzens vermitteln. Der Wettbewerb richtet sich an 17-jährige Sekundarschülerinnen und -schüler und findet zeitgleich an allen ausgewählten Schulen europaweit statt. Inspiriert durch den Wettbewerb haben sich einige ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu entschlossen, Fremdsprachen an der Universität zu studieren und das Übersetzen zu ihrem Beruf zu machen. Der Wettbewerb verdeutlicht auch die große sprachliche Vielfalt Europas.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.