Donnerstag, 12.12.2019 10:54 Uhr

Neue Containerbrücken für den Hamburger Hafen

Verantwortlicher Autor: Dieter Scheppeit Hamburg, 10.11.2019, 12:44 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Lokale Nachrichten +++ Bericht 3763x gelesen
Der Transport Gigant
Der Transport Gigant   Bild: Dieter Scheppeit

Hamburg [ENA] Lesezeit: 02:30 Minuten. Nach 8 Wochen auf hoher See und 13.500 Seemeilen hat der schwimmende Transportgigant, die "ZHEN HUA 27", ein Spezialschiff aus China, ihr Ziel erreicht und läuft in den Hamburger Hafen ein. An Bord sind drei neue Container Brücken für die HHLA.

Die HHLA (Hamburger Hafen und Logistik AG) bereitet sich auf den stark zunehmenden Containerumschlag vor und plant bis zum Jahre 2020 eine Gesamtinvestition in Höhe von einer Milliarde Euro. Somit wird die Vergrößerung der Infrastruktur des Hamburger Container Hafens parallel zur Elbvertiefung stetig vorangetrieben. Die drei neu angelieferten und hochmodernen Containerbrücken des Herstellers ZPMC, dem chinesischen Weltmarktführer in der Herstellung von Containerbrücken, werden dann nach ca. 6-wöchiger Installationszeit ihre Arbeit am Container Terminal Borchardkai (CTB) beginnen. Ankommende Großschiffe werden binnen kürzester Zeit gelöscht und anschließend mit den Containern für den Export beladen.

Bereits im ersten Quartal 2020 werden zwei weitere Containerbrücken derselben Bauart angeliefert. Dann verfügt der Burchardkai über einen zusätzlichen Großschiffsliegeplatz für die Abfertigung besonders großer Containerschiffe. „Mit der Investition in fünf neue Containerbrücken und der Schaffung eines weiteren Großschiffsliegeplatzes bieten wir unseren Reedereikunden zusätzliche Kapazitäten und mehr Flexibilität bei der Abfertigung von besonders großen Containerschiffen mit einer Transportkapazität von mehr als 23.000 Standardcontainern“, sagte HHLA Vorstandsmitglied Jens Hansen.

Die drei 138 Meter hohe Giganten erreichen Hamburg
Auf der Elbe in Höhe Blankenese
Selbst bei Dunkelheit und Schmuddelwetter - Immer schön

Diese drei neuen, jeweils 2.480 Tonnen schweren Mega-Ship-Container sind nun die größten Containerbrücken des Hamburger Hafens. Die Ausleger der Kräne haben eine Länge von 80 Metern, sind 138 Meter hoch und haben eine Nutzlast von je 110 Tonnen. Der Hamburger Hafen gehört schon jetzt zu den Top 3 der Seehäfen in Europa und ist bestens für den, auch durch die Elbvertiefung möglich gewordenen, zunehmenden Anlauf von Containerriesen vorbereitet.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.